Decoder-Shop

Lenz Gold mini +

Lokdecoder für Spur N und TT

Zur Produktseite bei Lenz

Wir danken der Firma Lenz, dass wir ihre Produktbilder verwenden dürfen.

Technische Daten

Motorausgang: belastbar mit max. 0,5 A (0,8 A Spitze)
Funktionsausgänge: 2 verstärkte (max. 300 mA einzeln / gesamt)
Abmessungen: 11 x 9 x 2,6 mm - beidseitig bestückt
Besonderheiten: Railcom (BiDi), pufferbar

Tipps und Tricks

Kontaktprobleme

Von der Firma Lenz gibt es ein Power 1 Modul, welches an die Gold-Decoder angeschlossen werden kann. Damit läuft die Lok über stromlose Strecken einwandfrei. Dieses Modul ist aber, bedingt durch seine Größe, in der Spur N so gut wie nicht zu gebrauchen (dafür eignet sich eher die Methode mit Kondensatoren, siehe unten auf dieser Seite).

In den Gold-Lokdecodern gibt es eine CV, die die Länge des Auslaufs mit dem Power1 Modul einstellt. Standardwert bei der CV 112 ist 16. Nun kommt es häufiger vor (wurde getestet), dass die Loks mit Gold mini-Decoder massive Probleme bei der Stromabnahme haben. Das muss in diesem Fall nicht unbedingt an der Lok liegen, sondern hat anscheinend mit den Einstellungen im Decoder zu tun. Stellt man CV 112 auf 255, bringt dies eine deutliche Verbesserung!

Infos dazu im 1zu160 Forum: http://www.1zu160.net/scripte/forum/forum_show.php?id=511646&start=17 

Dokumentation zum Gold Decoder: http://www.lenz-elektronik.de/pdf/b_10410_def.pdf

Masseanschluss und Pluspol

Eine zweite Möglichkeit den Decoder zu puffern (neben dem Power 1 Modul) besteht darin einen Kondensator einzubauen. Bequemerweise kann man sowohl die Masse als auch den Pluspol am Anschluss für das Power 1 Modul abgreifen.

Lenz Gold mini + Masse
Lenz Gold mini + Pluspol

Lenz Gold mini + Vorderseite (Kabelversion)

Lenz Gold mini + Rückseite (NEM651-Version)