Decoder von Tran, Zimo, D&HDecoder von Tran, Zimo, D&HDecoder von Tran, Zimo, D&HDecoder von Tran, Zimo, D&HDecoder von Tran, Zimo, D&HDecoder von Tran, Zimo, D&H

Arnold SBB Ee 3/3 mit Tran DCX76z

Diese kleine Rangierlok der SBB ist relativ schwer zu digitalisieren, da sie sehr wenig Platz bietet. Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Umbauberichts gab es als kleinsten Decoder nur den DCX76z, mit dem neueren und kleineren DCX77z dürfte es etwas einfacher gehen.

Vorbereitung

Um das ↑ Gehäuse entfernen zu können, müssen lediglich die beiden Schrauben an der Unterseite gelöst werden. Der Motor wird lediglich vom Gehäuse gehalten und kann einfach abgezogen werden.

Die Platine wird komplett entkernt, alle Bauteile müssen entfernt werden. ↑ Bild 2 zeigt die vorbereitete Platine.

  1. Die Glühlampenhalterung wird mit einem Seitenschneider oder einem Skalpell entfernt.
  2. An diesem Punkt wird der Decoder platziert. Dazu müssen die kleinen Stifte gekürzt werden, ich habe außerdem mit UV-Kleber ein "Fundament" für den Decoder gegossen. Achtung, nicht den Schleifer festkleben!
  3. Die Spule wird entfernt, an diesem Blech kann dann der rote Draht angeschlossen werden.
  4. Die Kontaktbleche für den Motor werden entfernt (beidseitig).
  5. Auch hier wird die Lampenhalterung entfernt.
  6. Die Spule wird ebenfalls entfernt. An diesem Blech wird später der schwarze Draht angelötet.

Einbau des Decoders

Die Lampen der Lok müssen zwar entfernt werden, man kann hier aber sehr simpel auf LED-Beleuchtung umbauen. Dazu wird einfach je eine LED (bei mir Größe 0603) ↑ hochkant auf die Platine gelötet. Der Pluspol der LED sitzt dabei auf dem Blech. Der notwendige Vorwiderstand wird oben so an die LED gelötet, dass er seitlich absteht. Sobald der Decoder mit dem Widerstand verbunden wurde, sollte diese Konstruktion noch durch einen Tropfen UV-Kleber stabiliert werden.

Bei diesem ↑ Umbau sollten die Kabel des Decoders durch Kupferlackdraht ersetzt werden, die Drähte nehmen bisschen zu viel Platz weg. Das Anlöten geht vergleichsweise einfach. Die beiden Bleche auf der Platine werden mit den Gleisanschlüssen des Decoders verbunden, die Drähte für den Motor lötet man direkt an die beiden Kohlenhalterungen. Damit der Kunststoff am Motor nicht schmilzt, sollte man die vor dem Anlöten ausbauen. Die Lichtdrähte werden an die Widerstände der LEDs gelötet.

Klappt beim Funktionstest alles, dann kann auch das Gehäuse wieder aufgesetzt und mit den beiden Schrauben angeschraubt werden. ↑ Fertig!

Wie immer gilt: Nachmachen auf eigene Gefahr. Viel Spaß und viel Erfolg!

Hinweis zur Stromabnahme

Die kleine Lok hat leider keine sehr gute Stromabnahme und auch nicht wirklich Platz für Kondensatoren. Daher sollte man die Räder gründlichst reinigen. Ich verwende dazu einen Glasfaserstift.

Info

Autor: Carsten
Schwierigkeitsgrad: Hoch

Materialien:

  • Arnold SBB Ee 3/3
  • DCX76z oder DCX77z

Arnold Ee 3/3 zerlegtArnold Ee 3/3 zerlegt

Platine bearbeitenPlatine bearbeiten

Einbau der LEDsEinbau der LEDs

Einbau der PlatineEinbau der Platine

Decoder eingebautDecoder eingebaut

Die fertige LokDie fertige Lok