Decoder von Tran, Zimo, D&HDecoder von Tran, Zimo, D&HDecoder von Tran, Zimo, D&HDecoder von Tran, Zimo, D&HDecoder von Tran, Zimo, D&HDecoder von Tran, Zimo, D&H

Fleischmann BR254 / E94 mit Tran DCX76

Wer die Fleischmann-Loks kennt, der kennt sicher auch das Problem: Die Lok hat eine digitale Schnittstelle, aber bietet dort zu wenig Platz für einen Decoder. Stattdessen soll man Decoder mit einem Stecker am Kabel verwenden.

Prinzipiell stellt das keine große Schwierigkeit dar, allerdings soll man dafür in der BR254 das Dachgewicht entfernen und den Decoder inkl. Kabelverhau unterbringen. Leider geht jedes Gramm weniger zu Lasten der Zugkraft, die in N-Loks in der Regel ja eh gern mal problematisch ist. Glücklicherweise gibt es Abhilfe, indem man die Schnittstellenbuchse entfernt und den Decoder an deren Stelle einlötet. Da wenig Platz zur Verfügung steht, bietet sich hier nur der DCX76 von Tran an.

Vorbereitung

Die Lok muss zuerst komplett zerlegt werden, da die Platine unten liegt. Nach dem Abnehmen des Gehäuses werden also die Stifte, die die Drehgestelle halten, herausgedrückt und die Drehgestelle entfernt. Nach dem Lösen der Klammern kann die Platine entfernt werden.

Entfernen der Buchse

Das Auslöten der Buchse ist nicht ganz einfach, da möglichst alle Pins gleichzeitig erhitzt werden müssen. Wer keine entsprechenden Werkzeuge zur Verfügung hat und die Buchse anschließend nicht mehr braucht, kann sich aber recht einfach behelfen. Mit einer Trennscheibe wird die Buchse knapp oberhalb der Platine abgeschnitten. Nachdem die Reste des Kunststoffes entfernt sind, kann nun recht einfach Pin für Pin ausgelötet werden. Die Lötpunkte werden anschließend noch mit Sauglitze versäubert.

Einlöten des Decoders

Wer möchte, kann die Lok bei der Gelegenheit auch gleich von den unnötigen Bauteilen befreien, Fleischmann hat auch hier wieder einige Kondensatoren zwischen Gleis und Motor gesetzt.

Nachdem die Platine vorbereitet ist, wird jetzt der Decoder eingebaut. Die Bauteile zeigen dabei zum Platinenrand. Beim Einlöten ist darauf zu achten, dass man nicht die Beinchen vom Decoder ablötet - lieber sehr heiß und kurz löten als zu kalt und ewig lange herumbrutzeln. Nachdem die Beinchen eingelötet sind, werden sie noch knapp unterhalb der Platine gekürzt, danach kann die Lok wieder zusammengebaut werden.

Wie immer erfolgt das Nachmachen auf eigene Gefahr. Viel Spaß und Erfolg!

Info

Autor: Harry Blumenstock (hawiblu)
Schwierigkeitsgrad: Mittel

Materialien:

  • Fleischmann BR254 / E94
  • DCX76

Platine der BR254Platine der BR254

Buchse entferntBuchse entfernt

Decoder eingelötetDecoder eingelötet

Platine am ChassisPlatine am Chassis

Passprobe mit GewichtPassprobe mit Gewicht