Decoder-Shop

BR52 mit größerem Lautsprecher ausrüsten

Die BR52 mit Sound kann mit einem größeren Lautsprecher ausgestattet werden, der Sound klingt damit deutlich satter. In Verbindung mit einem Soundprojekt von Henning hat man dann eine wirklich genial klingende Lok.

Wichtig: Einige Loks scheinen einen Firmware-Bug zu haben, der dazu führt, dass die der Sound nach einer Weile anfängt zu kratzen. Die betroffene Firmware ist die 33.12 (CV 7 = 33, CV 65 = 12). Lasst den Decoder dann auf die aktuelle Version updaten, das sollte das Problem beheben.

Vorbereiten der Lok

Auf der Unterseite der Lok wird die vordere Schraube gelöst. Das Führerhaus ist mit zwei Rastnasen an den Seiten befestigt. Sind die gelöst, kann es samt Kessel abgenommen werden. Zum Vorschein kommen nun der Decoder (ein MX648 von Zimo), der Lautsprecher (LS12x8) und die Platine. Die Kabel werden am Decoder abgelötet. Die beiden Stifte am Lautsprecher halten das Teil in Position, es wird nach oben abgezogen. Die Feder wird am Tender ausgehangen, sie entfällt. Decoderhalter und Schallkapsel des Lautsprechers werden getrennt, mit einem Seitenschneider kann es am Knick einfach durchgezwickt werden.

Einbau des Decoders und des Lautsprechers

Zuerst werden zwei Kabel für den Lautsprecher an den Decoder angelötet. Jetzt wird die Platine aus der Lok ausgelötet. Sie entfällt ersatzlos. Die Kabel der Lok sind gerade so lang genug und werden jetzt direkt am Decoder angelötet. Die Farben entsprechen der Norm, außer die der Lichter vorn und hinten. Das Licht vorn wird mit dem grauen Kabel angeschlossen, das aus der Lok kommt. Das braune Kabel aus dem Tender ist das Rücklicht.

Der Decoderhalter wird mit Plastikkleber in die Lok geklebt, das geht am einfachsten, wenn man den Kleber an die kleine Kante auf der Unterseite gibt und das Teil auf der Kante der Feuerbüchse befestigt. Sobald der Kleber ausgehärtet ist, kann der Decoder mit doppelseitigem Klebeband am Halter befestigt werden.

Jetzt fehlt nur noch der Lautsprecher. Er kommt zwischen die beiden Rastnasen, die das Führerhaus halten. Die schmaleren Seiten der Schallkapsel werden etwas dünner geschliffen, damit die Kapsel zwischen die Nasen passt. Die beiden Kanten oben müssen ggf. etwas rundgefeilt werden, sonst rastet später das Führerhaus nicht richtig ein. Anschließend wird die Kapsel auf den Lautsprecher geklebt. Jetzt werden die beiden Kabel des Decoders an den Lautsprecher gelötet. Mit doppelseitigem Klebeband wird er genau hinter dem Decoder auf den Boden des Führerhauses geklebt, so dass die silberne Seite nach hinten zeigt. Ein Streifen schwarzes isolierband versteckt sie.

Nachdem Führerhaus und Kessel wieder aufegesetzt und angeschraubt sind ist der Umbau fertig.

Autor: Carsten
Schwierigkeitsgrad: Niedrig

Materialien:

Zerlegte BR52 mit SoundZerlegte BR52 mit Sound

Zerlegter DecoderhalterZerlegter Decoderhalter

Eingebauter DecoderhalterEingebauter Decoderhalter

Eingebauter DecoderEingebauter Decoder

Die fertige LokDie fertige Lok